Sitzung 11.5.2020

Einwohnerfragestunde

Von Seiten eines Bürgers wurde nachgefragt warum dem Rebstock vor dem Gewand Rote Äcker den Vorzug erhalten hat. Zumal bei den Roten Äckern für den Schulweg die Straße nicht gequert werden müsste. Zudem wird von Seiten des Bürgers vorgeschlagen die Gemeindeverbindungstraße nach Bempflingen an den Kreisverkehr nach Riederich angeschlossen werden solle.

Ein weiterer Bürger fragte nach wie der Sachstand bei dem Baugebiet in der Klingäckerstraße sei. Die Nachfrage sei bereits vor 6 Wochen gestellt worden und noch nicht beantwortet worden. Aktuell sei der nächste Schritt das Umlegungsverfahren. Dieses Verfahren werde in den nächsten Wochen angegangen.

Mitteilungen / Information unerledigtes

  • Die Telefonica hat informiert, dass der Standort Keltenstraße auf LTE ausgebaut werden wird. Weiterhin sei ein Ausbau auf 5G geplant.

  • Am Parkplatz am Friedhof soll zuerst der Zaun gerichtet werden, dann soll der Platz wieder als Verkehrsübungsplatz hergestellt werden

  • Dez. 2019: Verkehrsschau am Lamm soll erst stattfinden, sobald der Baukörper fertig gestellt worden sei

  • 2018: Spielplatz Neckartenzlinger Straße 7, hier wird aktuell ein Spielplatzkonzept entwickelt

  • Für die Beschilderung des Industriegebiets wird ein Konzept erstellt

  • Tempo 30 in der Heerstraße und Bempflinger Straße: die Straße sei als Verkehrsader klassifiziert und hier sei laut Verwaltung der Verkehrsfluss aufrecht zu erhalten, daher sei es nicht möglich die zulässige Geschwindigkeit auf Tempo 30 zu beschränken, über das Lärmschutzkonzept sei es nicht möglich

  • Der Ausbau der Straße nach Bempflingen stockt, da ein Eigentümer sich gegen Verkauf gewendet hat

  • Die Planungen für die Renaturierung der Neckaraue laufen und soll im Herbst 2020 abgeschlossen werden. Die Baumaßnahme wäre ab dem Frühjahr 2021 möglich

EU-Umgebungslärmrichtlinie - Lärmaktionsplan Reutlingen

Der Lärmschutzplan stellt eine Weiterentwicklung des bereits vorgestellten Plans vor. Der Plan sei alle 5 Jahr fortzuschreiben. Es wurde entgegen der Vorgabe der EU nicht nur Straßen mit mehr als 8000 Fahrzeugen pro Tag betrachtet, sondern die Betrachtung wurde ab 4000 Fahrzeuge angestellt.

Aus dem Gremium war die Auffassung erkennbar, dass das Tempo 50 in der Heerstraße nicht nachvollziehbar sei, zumal in Bempflingen ab dem Orteingang Tempo 30 vorherrscht. Für die Vorlage wurde die Anzahl der Fahrzeuge nur rechnerisch ermittelt. Ebenso wurde die Lärmemission ausschließlich rechnerisch ermittelt. Nicht in die Berechnung wurde beispielsweise der Lärm von den Schwellen an der Brücke einbezogen. Der Vertreter der Verwaltung vertrat trotz der offensichtlichen konzeptionellen Schwächen die Auffassung, dass der Plan valide und realitätsnah sei.

Die Stadt hat von ihrem Ermessenspielraum Gebrauch gemacht, um die Tempo 30 Zone nach oben und unten zu verlängern.

Der Plan wurde mit 7 Zustimmungen, 1 Enthaltung und 3 Gegenstimmen angenommen.

Information – Stadtbuskonzept mit Linienführung 93

Das Buskonzept wurde von Herrn Dvorak vorgestellt. Ergänzend wurde die ab September 2020 geänderte Linienführung für die Linie 93 durch die Metzinger Straße vorgestellt. Die Haltestellen sollen Zug der Planung definiert werden. Herr Dvorak wurde für das gelungene Konzept beglückwünscht und es wurde ein Kompliment ausgesprochen.

Als Wunsch wurde die Verlängerung der Linie 203 bis Pliezhausen ausgesprochen. Hier wird der Kreis im Herbst die Planung überarbeiten. Weiterhin wird darum gebeten die Pünktlichkeit der Schulbusse kritisch zu prüfen.

Anfragen, Anträge, Verschiedenes

Es wird beantragt, dass mehr Informationen (Sperrungen, Öffnung des Rathauses) im Gemeindeboten veröffentlicht werden. Hierauf wird geantwortet, dass dies nicht zulässig sei.

Wir freuen uns über Ihr Feedback. Bitte verwenden Sie hierzu das unten stehende Formular:

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.