Sitzung 21.01.2019

Am 21. Januar 2019 fand eine Sitzung des Bezirksgemeinderats Mittelstadt im Sitzungssaal des Rathaus um 20 Uhr statt.

1. Einwohnerfragestunde

Aus der Bürgerschaft wurde die Frage nach der Vermarktung des Lamm-Areals gestellt und der Verwunderung Ausdruck verliehen, dass die Wohnungen nicht beworben werden. Die Frage wurde dahingehend beantwortet, dass es sich um ein privatwirtschaftliches Projekt handele und es somit im Ermessen des Investors liege seine Vermarktungsstrategie festzulegen.

2. Mitteilungen

Es wurde mitgeteilt, dass die SER (Stadtentwässerung Reutlingen) ab der KW 04/2019 bis Mitte Juni 2019 die Kanäle in Mittelstadt untersucht. Im Rahmen der Untersuchung kann es zu kurzzeitigen Störungen können. Die SER wendet sich direkt an die Betroffenen.

Weiterhin wurde mitgeteilt, dass die Neckarbrücke für 4-6 Wochen ab April gesperrt sei. Grund für die Sperrung sei die Geräuschentwicklung beim Überfahren der Brücke. Hier wurde einstimmig vom Gremium darum gebeten, dass bis zur Reparatur an der betroffenen Stelle Tempo 30 ausgewiesen wird. Weiterhin wurde aus dem Gremium darauf hingewiesen dass die Vollsperrung der Brücke nicht hinnehmbar sei und dass die Verwaltung sowie das Regierungspräsidium darum gebeten wird hier Alternativen auszuarbeiten. Im Rahmen der Brückensperrung ist der Neckartalradweg ebenfalls gesperrt. Das Gremium sieht sich von der Verwaltung nicht hinreichend informiert. Vor allem sieht es das Gremium als wünschenswert, diese Information nicht aus der Zeitung zu erfahren.


Ergänzung zum Sitzungsinhalt und somit nicht Sitzungsbestandteil: laut der Internetseite des Regierungspräsidums ist die Straße voll gesperrt vom 15.4.2019 8:00 Uhr bis zum 7.6.2019 17:00 Uhr. Als Umleitungsstrecke ist vorgesehen: Mittelstadt-Riederich-Bempflingen-Neckartenzlingen sowie Mittelstadt-Reicheneck-Rommelsbach-Pliezhausen: Die Information wurde im Rahmen der Sitzung nicht vorgetragen.

3. Anfragen, Anträge, Verschiedenes

Es wurde zum Vandalismus am Weg ins Hardt nachgefragt. Hier gibt es keine neuen Erkenntnisse.

Weiter hätte sich das Gremium und die Vereine gewünscht über den Hausmeisterwechsel informiert zu werden.

Es wurde darauf hingewiesen dass um die Festhalle Pflastersteine lose seien und in der Metzinger Straße eine Hecke nicht geschnitten sei. Weiterhin wurde darum gebeten die Anlieger zu informieren, dass entlang der Riedericher Straße auf der Seite des Industriegebiets der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen sei.

Positiv wurde der Baustand an dem Spielplatz in der Wildbader Straße erwähnt.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback: